Konfirmation

2. März 2008 § Hinterlasse einen Kommentar

Von Marco Rettstatt

Die evangelische Lukas- und Lutherhausgemeinde Stuttgart-Ost, konnte gestern 15 Konfirmandinnen und Konfirmanden einsegnen

Von Pfarrer Eckart Schulz-Berg, am Sonntag selbst Vater einer der Konfirmandinnen, als eher kleiner Jahrgang bezeichnet, habe sich der diesjährige Konfirmandenjahrgang das Jahr über als eine besonders lebendige und diskussionsfreudige Gruppe erwiesen. Was wohl an einer Besonderheit der Kirchengemeide liegt, die ganz bewusst sämtliche Konfirmanden ob Gymnasiast oder Sonderschüler zusammen in ihre Gruppenarbeit einbindet.

Neben den Berichten der Konfirmanden über die Erlebnisse auf der Konfirmandenfreizeit auf der Schwäbischen Alb, ging Vikarin Annedore Keyl in ihrer Predigt auf das Lieblingsthema der Konfirmanden ein. „Denn dass es bei der Konfirmation eigentlich nur um eines geht, nämlich Geschenke stimmt“. Aber Geschenke seien schon die Kinder selbst, wie auch deren Entscheidung ihren zukünftigen Lebensweg mit Gott zugehen. Das gab die Vikarin den jungen Christen mit auf ihren weiteren Weg.

Umrahmt wurde die knapp 1,5 stündige Einsegnungsfeier vom evangelischen Posaunenchor Stuttgart-Ost, die ungewöhnlich lebendig auch fetzige Gospels Pop- und Bluesmusik zum Besten gaben.

Wo bin ich?

Du siehst dir momentan die Archive für März, 2008 auf explicatio an.