Die Exxon Valdez

20. Februar 1989 § Hinterlasse einen Kommentar

Von Marco Rettstatt
Hintergrund: Der Tanker war im Prinz-William-Sund (Alaska) auf ein Riff aufgelaufen.

Ergebnis: Dabei hatte er 40 000 Tonnen Rohöl verloren.
Dieser schlimmste Unfall in amerikanischen Gewässern fand in der weitgehend unberührten Natur Alaskas statt. Er gilt, obwohl von der Menge des ausgelaufenen Öls nur auf Platz 35 weltweit – als folgenschwerstes Unglück eines Öltankers

Advertisements

Wo bin ich?

Du siehst dir momentan die Archive für Februar, 1989 auf explicatio an.